Gute Planung ist bessere Beleuchtung

DAS KÜCHENLICHT

Heutzutage ist die geliebte Küche tatsächlich kein Raum mehr, in dem nur gekocht oder gebacken wird. Die Küche ist heute ein Familientreffpunkt, ein Raum zum Wohlfühlen. Deswegen ist es wichtig, dass sie für solche Anlässe über eine optimale Beleuchtung verfügt.

Wie sie diese sicherstellen können? Wir haben einen Guide mit 5 wertvollen Tipps für Sie erstellt:

1. Allgemeinbeleuchtung für die Orientierung in der Küche

Eine moderne und praktische Möglichkeit ist, so genannte Downlights in der Decke zu installieren. Oder auch einzeln justierbare Aufbauspots, mit denen sie den Raum in einzelne Zonen mit Licht und Schatten aufteilen können. Dadurch wird eine Küche strukturiert, und einem die Wege vorgezeichnet.

2. Eine warmweiße Grundbeleuchtung

Einbaustrahler oder Deckenfluter sorgen für eine gleichmäßige Lichtverteilung in der Küche. Deckenleuchten sind ebenfalls möglich, der Schirm sollte allerdings nicht zu eng sein. Für die Grundbeleuchtung passen eine warmweiße Lichtfarbe und eine Helligkeit von 300 Lumen pro Quadratmeter.

3. Neutralweißes Licht für die Arbeitsplatte

Direkte Lichtquellen sorgen für ein fokussiertes und konzentriertes Arbeiten. Achten Sie also darauf, dass das Licht der Küchenlampe schattenfrei von oben fällt. Sie können hierfür zum Beispiel eine Unterschrankbeleuchtung in einer neutralweißen Lichtfarbe wählen. Dabei sollte die Helligkeit etwa 500 Lumen pro Quadratmeter betragen.

4. Dekorative Leuchten für schöne Akzente

Schaffen Sie eine ganz besondere Atmosphäre in Ihrer Küche, mit so genannten Assistentleuchten für Ihren Hängeschrank haben Sie beispielsweise mehr Durchblick, wenn Sie etwas aus dem Regal nehmen möchten. Praktisch sind auch LED-Stripes, die sie unter den Schränken oder unterhalb der Arbeitsplatte montieren können.

5. Die Unterschiedlichen Leuchtmittel

Früher war die Glühbirne das gängigste Leuchtmittel. Sie erzeugte ein gelblich-warmes Licht, verbrauchte aber viel Energie. Die neuen Energiesparlampen setzen Sie am besten dort ein, wo das Licht länger an bleibt, beispielsweise über dem Esstisch. Halogenlampen kreieren ein klares, weißes Licht und eignen sich für die punktuelle Beleuchtung in der Küche. Auch LED-Lampen werden immer beliebter. Diese kleinen Lichtquellen verbrauchen kaum Energie und haben eine sehr hohe Lebensdauer von bis zu 50.000 Stunden.

Nun sind Sie für Ihre nächste, anstehende Küchenbeleuchtungs-Planung bestens gewappnet. Machen Sie Ihre Küche zu einem perfekten Wohlfühlort!

 

Bei Fragen und Anregungen zu diesem Thema, beraten wir Sie gerne!

Das Team von Küchen & Lounge